Eilkredit sofort

Wer kennt nicht die Situation, dass eine längst fällige Reparatur endlich gemacht werden muss, oder der Energieversorger seine Jahresabrechnung mit einer Nachzahlung verschickt. In beiden Fällen und auch in anderen Situationen wird das Geld sehr schnell benötigt. Ähnliche Szenarien sind vielfältig.

Nicht in jedem Haushalt sind aber sofort die finanziellen Mittel vorhanden. Jetzt hilft nur noch ein Eilkredit und das möglichst mit Sofortauszahlung. Worauf dabei zu achten ist, wird nachstehend erläutert.

Anbieter Für welche Personengruppen weiter
Bon Kredit
101 Bewertungen
  • Auch für Rentner & Selbstständige
weiter »
Maxda Kredit
72 Bewertungen
  • Für Menschen zwischen 18 & 60 Jahren
weiter »
Creditolo Kredite
29 Bewertungen
  • Für alle Personengruppen
weiter »
Auxmoney Privatkredite
16 Bewertungen
  • Auch ohne Arbeit möglich - Rückzahlung muss sicher sein
weiter »
Smava Privatkredite
18 Bewertungen
  • Für Arbeitslose: mit Bürge möglich
weiter »
* Sollzinssatz von 4,83% - 15,49% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, Effektiver Jahreszins: 4,90% bis maximal 15,99% , Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate. Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 7,98% fest für die gesamte Laufzeit, Effektiver Jahreszins: 8,29%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate, Monatliche Rate: 175,29 Euro, Gesamter Zinsaufwand: 2620,68 Euro, Gesamtrückzahlung (inkl. aller Gebühren): 12.620,68 Euro.

Eilkredit mit vielen Möglichkeiten

Kleinere oder größere Wünsche lassen sich schnell mit einem Kredit mit Sofortauszahlung erfüllen. Offene Verbindlichkeiten können ebenso damit beglichen werden. Innerhalb von wenigen Tagen oder sogar von wenigen Stunden steht das Geld bei einem Eilkredit zur freien Verfügung. Der Verwendungszweck wird nur in Ausnahmefällen hinterfragt. Ein solcher Eilkredit dient vor allem zur Überbrückung bis zum nächsten Gehaltseingang. Für größere Anschaffungen ist er daher in aller Regel ungeeignet.

Was wird von den Banken verlangt?

In den meisten Fällen werden regelmäßige Einkünfte verlangt. Ohne Einkommensnachweis verweigern die meisten Banken ein Darlehen mit Sofortauszahlung. Bei der Bonität wird schon mal ein Auge zugedrückt, denn die Richtlinien werden nicht so steng ausgelegt, wie bei den konventionellen Banken. Ein Online-Eilkredit ist so auch bei mittlerer Bonität zu günstigen Konditionen erhältlich. Die besten Chancen haben Sie, wenn Sie ein Einkommen in ordentlicher Höhe erzielen,

Darlehen trotz Schufa – Gibt es das?

Ein Darlehen ohne Schufa-Auskunft gibt es tatsächlich. Die Zahl der Anbieter ist zwar eher gering, aber mit einem entsprechenden Einkommen und einem festen Wohnsitz in Deutschland bestehen reelle Chancen auf einen solchen Kredit. Für Arbeitslose ist dieser allerdings nicht geeignet, da des feste Einkommen eben so wichtig ist. Tatsächlich wird dieser Eilkredit ohne Schufa vergeben. Dieser wird auch nicht mitgeteilt, dass ein Kredit zustande gekommen ist („schufa-neutral“).

Gibt es einen Kredit bei Arbeitslosigkeit?

Die meisten Banken lehnen dies ab. Mit einem Mitantragsteller oder Bürgen erhöhen sich die Chancen. Lediglich die Anbieter von Minikrediten geben auch bei Arbeitslosigkeit eine Kreditzusage in bestimmten Fällen. Dazu muss man wissen, dass ein festes Einkommen gleichzeitig eine Sicherheit für die Banken darstellt. Bleiben die Ratenzahlungen aus, kann die Bank durch eine Pfändung darauf zurückgreifen. Beim Bezug von Arbeitslosengeld oder Hartz 4 ist das nicht möglich.

Eilkredit mit Sofortauszahlung: Fazit

Wer einen Eilkredit sucht, der findet entsprechende Angebote mit Sofortauszahlung im Internet. Teilweise kann mit der Überweisung des Kreditbetrages noch am gleichen Tag gerechnet werden. Schnell lässt sich damit unbürokratisch Geld beschaffen.